.

Auf den Spuren der Heiligen Hildegard von Bingen

Am 12. September 2018 geht eine Tagesfahrt der SeniorenNachbarschaftsHilfe in den Rheingau. Besucht werden die Pfarrkirche St. Hildegard in Eibingen, die Abtei St. Hildegard, das Niederwald-Denkmal und Rüdesheim. Die Kosten betragen 27 Euro pro Person.

Um 8.45 Uhr geht es in Hofheim in Richtung Rhein los. Die erste Station ist die Pfarr- und Wallfahrtskirche St. Hildegard in Eibingen mit seinem wertvollen Reliquienschatz. Hildegard von Bingen hat als eine der bedeutenden Frauen des Mittelalters eine große Anzahl von Reliquien geschenkt bekommen und auch zusammengetragen. Hier wird die Gruppe über das Leben und Wirken Hildegards sowie das Leben der Benediktinerinnen im Kloster informiert.

Die kurze Strecke bis zur Abtei St. Hildegard wird mit dem Bus zurückgelegt. Während des zweistündigen Aufenthalts besteht die Möglichkeit eine kurze Andacht in der Abteikirche zu halten, das Klostercafé zu besuchen, durch die Weinberge zu spazieren oder einfach auf einem der Bänke die herrliche Aussicht bis zum Schloss Johannisberg oder zum Rupertsberg zu genießen. Übrigens: Das Kloster produziert einen sehr trinkbaren Wein, der im Klosterladen gekostet werden kann. Auch die Produkte nach Rezepten Hildegards u. e. m. hält der Klosterladen parat.

Die vorletzte Station ist dann das Niederwald-Denkmal, das nach seiner Renovierung in neuem Glanz erstrahlt. Die Rückkehr nach Rüdesheim kann mit dem Bus oder fakultativ mit der Seilbahn, quasi ?schwebend über den Reben? unternommen werden. Zum Abschluss trifft sich die Gruppe in einer Rüdesheimer Straußwirtschaft mit Weingut, bevor alle um ca. 19.00 Uhr wieder in Hofheim eintreffen werden.

SNH-Mitglieder und Gäste sind herzlich willkommen. Veranstalter ist die SeniorenNachbarschaftsHilfe e. V. in Kooperation mit dem Magistrat der Kreisstadt Hofheim am Taunus. Anmeldungen bitte im Büro der SNH bei Michael Breitenbach unter Telefon 0 61 92 / 96 65 61 oder per E-Mail an mb@snh-hofheim.de.