.

Menschen mit Demenz verstehen

Immer mehr Menschen im täglichen Umfeld sind von Demenz betroffen. Das stellt die Betroffenen und ihre Angehörige und Bezugspersonen vor Herausforderungen. Gewohnte Kommunikationsmuster scheitern. Unterschiedliche Wahrnehmungen und Realitäten treffen aufeinander. Die Welt von Menschen mit Demenz verstehen zu lernen ist für das soziale Umfeld eine wichtige Voraussetzung, um sich den Veränderungen anzupassen zu können.

In einem Vortrag am 21.Februar 2019 um 17.00 Uhr stellt Petra Kunz von der Fachstelle Demenz beim Caritasverband für den Bezirk Main-Taunus e. V. Möglichkeiten vor, wie der tägliche Umgang gestaltet und sich wiederholende Konfliktsituationen vermieden werden können. Neben allgemeinen Informationen zum Krankheitsbild werden besonders die persönlichen Dimensionen einer Demenzerkrankung für die Betroffenen thematisiert und Anregungen zu einer gelingenden Kommunikation gegeben. Die Informationsveranstaltung richtet sich u.a. an Angehörige, Nachbarn und Ehrenamtliche, die im Umfeld mit dem Thema Demenz in Kontakt kommen.

Anmeldungen werden im Büro von Herrn M. Breitenbach, Telefon: 0 61 92 / 96 65 61, Mail: mb@snh-hofheim.de angenommen. Der Vortrag findet im Schönbornsaal im Kellereigebäude, Burgstraße 28, Hofheim statt. Veranstalter ist die SeniorenNachbarschaftsHilfe e.V. in Kooperation mit dem Magistrat der Kreisstadt Hofheim am Taunus