.

Vereinschronik

Die Chronik gibt es auch als PDF-Datei (Diese Datei existiert leider nicht mehr.).

2014
JanuarAußerordentliche Mitgliederversammlung: Michael Schirdewan wird einstimmig zum stellvertretenden Vorstandsvorsitzenden gewählt.
2013
AprilEröffnung Marxheimer Café-Treff durch die SNH
JuliGedenktafel für Axel Ansorg auf dem Chinonplatz vor dem Rathaus feierlich eingeweiht.
26. SeptemberTod von Günter Kruse, unserem stellvertretenden Vorstandsvorsitzenden
OktoberIn Zusammenarbeit mit der von der Caritas neu gegründeten ?Familie Marxheim? startet das SNH-Projekt Einkaufsfahrten in Marxheim für ältere Bürger mit dem ?Lions-Bus?.
DezemberMitgliederzahl: 1.286
Jahresbilanz:Hilfeleistungen: 785
2012
MaiAxel Ansorg tritt wegen seiner schweren Erkrankung vom Amt des Vorstandsvorsitzenden zurück.
Mit großem Dank und in Anerkennung seiner aussergewöhnlichen Leistung für seine 15jährige Vereinstätigkeit wählt die Mitgliederversammlung Axel Ansorg zum Ehrenvorsitzenden des Vorstands.
Volkhard Kiesel wird zum neuen Vorsitzenden und Günter Kruse zum stellvertretenden Vorsitzenden gewählt.
Juni25 Jahre Seniorensingkreis unter Leitung von Ursula Brehm

Vorstellung des neuen Bewegungsparcours in Hofheim-Nord, mitfinanziert durch die SNH.

20. Juni Tod von Axel Ansorg
In großer Trauer nehmen wir Abschied mit dem Gedanken an ihn:
Den Verein gegründet,
den Verein geprägt,
den Verein gelebt!
Der Verein ist immer Dein!
JuliSommerfest mit Flohmarkt: SNH feiert 15. Geburtstag
DezemberMitgliederzahl: 1.232

Insgesamt ca. 35 Angebote für Seniorinnen und Senioren aus den Bereichen Bildung, Kultur, sportliche Aktivitäten und Geselligkeit.

Jahresbilanz:Hilfeleistungen: 793
2011
JanuarAxel Ansorg, seit 11. Nov. 1996 Vorsitzender des Seniorenbeirates, kandidiert nicht mehr für den Vorsitz des Seniorenbeirates.
Als Nachfolgerin wird Monika Altenhofen gewählt.

?Café Treff? im Kellereigebäude öffnet jetzt wöchentlich.

AprilStart der Senioren-Spaziergänge mit Einkehr
JuliDas SNH-Sommerfest mit Flohmarkt findet erstmals vor dem Kellereigebäude statt. Während des Tages kommen bei sommerlichem Wetter ca. 400 Besucher.
OktoberAktionstag ?Gesund altern? im Kellereigebäude, organisiert von der SNH.

Teilnahme am 10 jährigen Jubiläum des ?HORIZONTE? Hospizverein e.V.

DezemberMitgliederzahl: 1.211
Jahresbilanz:Hilfeleistungen: 804
2010
MaiDie Clement-Stiftung und die SNH suchen Ehrenamtliche für das neue ?Schülercoach?-Projekt
OktoberDas Projekt ?Schülercoach-Begleiter für Kinder und Jugendliche? wird ins Leben gerufen und beginnt mit Schülern der Rosenberg-Schule.
31. OktoberNach dreijähriger Umbau- und Sanierungsphase Eröffnung Kellereigebäude
DezemberUmzug der SeniorenNachbarschaftsHilfe in das Kellereigebäude, Burgstraße 28

Verleihung von Ehrenbriefen des Landes Hessen an Axel Ansorg, Volkhard Kiesel, Marianne Kuzay, Ehepaar Reinsch und Hildegard Wambach.

Mitgliederzahl: 1.155

Jahresbilanz:Hilfeleistungen: 847
2009
FebruarBenefizkonzert der ?Hot Seniors? und des ?Pasadena Saloon Orchestra? zu Gunsten der SNH in der Stadthalle Hofheim.
MärzAusbildung zum ehrenamtlichen Seniorenbegleiter:
Neues Projekt in Zusammenarbeit mit der Stadt Hofheim und dem Caritas-Verband Main-Taunus
JuniAxel Ansorg, Volkhard Kiesel und Werner Villmer erhalten die Ehrennadel in Bronze der Stadt Hofheim.
AugustSNH beteiligt sich erstmals an den Hofheimer Ferienspielen mit einer ?Holzwerkstatt?.
DezemberMitgliederzahl: 1.105
Jahresbilanz:Hilfeleistungen: 684
2008
FebruarNeue PC-Kurse für Senioren

Generationentreff: Kinder und Senioren basteln gemeinsam zu Ostern.

AprilSanierungsarbeiten des Kellereigebäudes beginnen.
Fertigstellung des Umbaus soll Ende 2008 sein.
MaiEVIM Service GmbH wird neuer Kooperationspartner für ?Essen auf Rädern?. Erweitertes Menüangebot.

Hofheimer Senioren präsentieren ihre Werke bei der 2. Kreativ-Kunstausstellung im Rathaus, organisiert von SNH.

SeptemberAnschaffung von neuen EDV-Geräten, ermöglicht durch eine Spende
DezemberAuszeichnung als beispielhafte Initiative für ganz Hessen durch die Hessische Landesregierung im Rahmen der Ehrenamtskampagne ?Gemeinsam Aktiv ? Bürgerengagement in Hessen?.

Mitgliederzahl: 1.057

Jahresbilanz:Hilfeleistungen: 684
2007
JanuarVorstellung unseres Vereins und der Kommune Hofheim als eines von 15 bundesweiten positiven Beispielen bei einer Fachtagung des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend und des Instituts für Sozialarbeit und Sozialpädagogik in Berlin.
JuniGroßes Sommerfest am Seniorenzentrum
Motto: 10 Jahre SeniorenNachbarschaftsHilfe
10 Jahre SNH ? Erfolgsbilanz:
  • 10.000 Telefonkontakte im Rahmen der Hilfevermittlung
  • ca. 700 ? 800 Hilfeleistungen jährlich
  • Mitgliedsbeitrag mit 10DM bzw. 5? jährlich stabil und sozial
  • 52.324 Menüs lieferte unser Besuchsdienst ?Essen auf Rädern? von 2004 bis 2006 aus.
JuliSNH wird in einer bundesweiten Studie als vorbildlich bewertet
August?ARBES Hessen e.V.? ausgezeichnet vom Land Hessen als beispielhafte Initiative
NovemberBeginn der Mitarbeit in der städtischen Planungsgruppe zur Sanierung des Kellereigebäudes und Berücksichtigung des Raumbedarfs und der technische Installationen für das Seniorenzentrum und SNH-Büro für Hilfevermittlung

20 Jahre Seniorensingkreis unter Leitung von Ursula Brehm

DezemberMitgliederzahl: 1.000
Jahresbilanz:Hilfeleistungen: 676
2006
JanuarAktivierung des Dachverbandes der Hessischen Senioren-Nachbarschaftshilfen, ?ARBES Hessen e.V.? mit Geschäftsstelle jetzt in Hofheim, Hattersheimer Straße 5 und Vorstandsvorsitzenden Rolf Felix
MärzEinstimmiger Beschluss der Stadtverordnetenversammlung: Verlegung des Seniorenzentrums von Hattersheimer Straße 5 in das Kellereigebäude, Burgstraße 28.
AprilWiedereröffnung Café-Treff
OktoberErstes Winzerfest und erste Senioren-Weinkönigin
DezemberMitgliederzahl: 937
Seniorenzentrum: ca. 7.200 Veranstaltungsteilnehmer
Essen auf Rädern: 7 % Steigerung gegenüber 2005
Die Essensausfahrer haben insgesamt 21.000km zurückgelegt.
Jahresbilanz:Hilfeleistungen: 526
Ehrenamtlich geleistete Stunden: ca. 6.000 Mitglieder
2005
FebruarMitgliederzeitung erscheint in neuer, moderner Drucktechnik.
Steigerung der Seniorenangebote mit Projekten und Freizeit-/Bildungsfahrten aufgrund der größeren Anzahl aktiver, engagierter Helfer.
Räumliche Enge im Seniorenzentrum, Hattersheimer Straße 5, begrenzt das Angebot für Senioren.
Diskussionsanstoß zur Verlagerung des Seniorenzentrums.
AprilErste Kunstausstellung im Rathaus mit Werken unserer Mitglieder.
Dezember

Mitgliederzahl: 825
Seniorenzentrum: ca. 6.400 Veranstaltungsteilnehmer

Jahresbilanz:Hilfeleistungen: 714
Ehrenamtlich geleistete Stunden: ca. 5.000 Mitglieder
2004
1. JanuarEröffnung ?SNH-Büro Michael Breitenbach?
JanuarÜbernahme und Start des ?Besuchsdienst Essen auf Rädern? mit 25 ehrenamtlichen Essensausfahrern von der Stadt Hofheim,
Kooperationspartner: DRK des Main-Taunus-Kreises.
Erweiterung des Service-Angebotes ?Essen auf Rädern?.
Sonderseite in der Hofheimer Zeitung: ?Die Seniorenhilfe stellt sich vor?.

Erster eigener Jahres-Veranstaltungskalender für Tages- und Wochenreisen.

FebruarErster Tagesausflug zum ZDF nach Mainz mit Teilnahme an der Sendung ?Hallo Deutschland?
2. AprilVertragsbeginn des ersten hauptamtlichen Mitarbeiters Michael Breitenbach, mit erweiterter Aufgabenstellung:
?Essen auf Rädern? Menüservice.
Selbstverwaltetes Seniorenzentrum mit allen Projekten in den Bereichen Freizeit-, Sport-, Bildungs- und Kulturveranstaltungen
AprilBildung von Arbeitsgruppen: Tagesausflüge + Reisen, Redaktionsteam Mitgliederzeitung, Finanzen
SeptemberErste SNH-organisierte Bildungsreise nach Berlin
OktoberGrafische Neugestaltung für Faltblatt, Mitgliederzeitung, Briefkopf und Außenwerbung.
DezemberCafé Fröhlich schließt nach 18 erfolgreichen Jahren

Mitgliederzahl: 737
Seniorenzentrum: ca. 5.000 Veranstaltungsteilnehmer

Jahresbilanz:Hilfeleistungen: 695
2003
JanuarDer Verein ist im Internet vertreten: Erste Website unter `www.hofheimersenioren.de´
gemeinsam mit dem Seniorenbeirat und der städtischen Beratungsstelle ?Älter werden?.
FebruarVon der SNH organisiertes Theaterabonnement startet mit erster Fahrt zum Staatstheater Mainz
MärzAufgrund möglicher finanzieller Einsparungen im Bereich der freiwilligen, sozialen Leistungen der Stadt Hofheim beginnen Überlegungen, Bereiche der städtischen Seniorenarbeit auf die SeniorenNachbarschaftsHilfe e.V. zu verlagern.

Intensive Gespräche führen zu der Entscheidung, die Aktivitäten ?Essen auf Rädern?, Freizeit, Kultur, Bildung u. Sport für Seniorinnen und Senioren ab 01.01.2004 in den Verein einzugliedern.

Die Übernahme der Seniorenaktivitäten wird mit der Stadt Hofheim vertraglich vereinbart. Gleichzeitig wird die SNH Verwalter und Betreiber des städtischen Seniorenzentrums.

Renovierung des städtischen Seniorenzentrums in Eigenleistung

AugustErster Flohmarkt beim Sommerfest
DezemberEigener Stand beim Adventsmarkt
Umbau der Garage in der Hattersheimer Straße in Eigenleistung zum Büroraum für Michael Breitenbach.

Mitgliederzahl: 595

Jahresbilanz:Hilfeleistungen: 706
2002
JanuarGründung der Arbeitsgruppe ?Homepage?, Ziel: eigenen Internetauftritt.
FebruarTeilnahme an der Ausstellung zum Thema Ehrenamt
?Freiwillig ? für mich ? für uns ? für andere?
MärzTeilnahme am ?Historischen Stadtfest (650 Jahre)?
DezemberMitgliederzahl: 533
Jahresbilanz:Hilfeleistungen: 667
2001
FebruarEröffnung des Internet-Cafés in der Hattersheimer Straße mit vier Computerplätzen
JuliMit der ?Stiftung Lesen? finden wir Vorlesepaten für Kindergärten.
SeptemberErster selbstorganisierter Tagesausflug nach Büdingen

Mehrmonatige Unterstützung der Vorbereitung, u.a. durch Axel Ansorg, zur Gründung des Hospizvereins abgeschlossen

OktoberGründung ?HORIZONTE? Hospizverein e.V. am 11.10.2001
DezemberMitgliederzahl: 500
Jahresbilanz:Hilfeleistungen: 572
2000
JanuarErster Neujahrsempfang im Seniorenzentrum,
mit vom Verein gesponserten Speisen und Getränken.
AprilEintrag auf der Homepage der Hessischen Landesregierung zur Ehrenamtsförderung.
SeptemberOrganisation des ersten Selbsthilfetages
(Vorstellung der Selbsthilfegruppen des Main-Taunus-Kreises)
DezemberMitgliederzahl: 454
Jahresbilanz:Hilfeleistungen: 457
1999
JanuarFernsehauftritt im ZDF-Länderspiegel im Studio Mainz
Februar300. Mitglied
JuniErste Teilnahme an den Hofheimer Seniorentagen
DezemberMitgliederzahl: 386
Jahresbilanz:Hilfeleistungen: 399
1998
JanuarDie erste Hilfeleistung erfolgt am 16.01.1998: Begleitung einer Seniorin zum Frankfurter Hauptbahnhof
Neu gewonnene Helferinnen und Helfer treffen sich erstmalig zur Information über die Organisation des Vereins.
AprilHerausgabe der ersten Mitgliederzeitung
Juni250. Mitglied
DezemberMitgliederzahl: 305
Jahresbilanz:Hilfeleistungen: 340
1997
Januar-JuniEine Informationsveranstaltung über bestehende Seniorengenossenschaften am 23.01.1997 brachte 14 Interessierte zusammen, die die Voraussetzungen für die Gründung eines Vereins schufen.
11. JuliGründungsversammlung der
Seniorenhilfe Hofheim e.V.

Gemeinsames Büro mit dem Seniorenbeirat der Stadt Hofheim in der Hattersheimer Straße 5
August/SeptemberVorstellung des Vereins in regionalen Pressemedien
20. OktoberMit einer in der Hofheimer Zeitung angekündigten Informationsveranstaltung stellte sich der Verein der Hofheimer Öffentlichkeit vor; ca. 120 Teilnehmer kamen ins Kellereigebäude (Saal im DG), die ersten neuen Mitglieder meldeten sich spontan an.
DezemberZusammenstellung des ersten ehrenamtlichen Büroteams.
Erste Helfergespräche werden geführt.
160 Mitglieder gehören dem Verein am Jahresende an.
1996
Historie: Die Idee zur Vereinsgründung entstand durch die Initiative von Axel Ansorg mit Unterstützung einiger Mitglieder der Senioren-Union. Die beruflich gewonnene Erkenntnis, dass die Zahl der älteren Menschen immer größer wird, die durch alters- oder krankheitsbedingte Einschränkungen die täglichen Dinge des Alltags zeitweise oder auf Dauer ohne Hilfe nicht mehr eigenständig erledigen können, suchte nach einer Lösung. Die erforderliche Plattform bot die Senioren-Union. Die ersten Aktivitäten standen unter der Schirmherrschaft des Seniorenbeirats der Stadt Hofheim.